Die Kunst des Handfilterns: Perfektioniere deinen Kaffee mit dieser Anleitung - Nordlicht Kaffee

Die Kunst des Handfilterns: Perfektioniere deinen Kaffee mit dieser Anleitung

Vobereitung

  • Kaffeemenge: 19g
  • Wassermenge: 300g
  • Mahlgrad: mittel bis grob (EK43 - 12,5)
  • Wassertemperatur: 94 grad

 

Einführung:

  • Die Magie des Handfilterns

Kaffeehandfiltern ist weit mehr als nur eine Zubereitungsmethode – es ist eine Kunst. Mit der richtigen Technik kannst du die Aromen und Nuancen des Kaffees optimal extrahieren und ein Getränk kreieren, das weit über den gewöhnlichen Morgenkick hinausgeht. In diesem Artikel werden wir dir zeigen, wie du deinen Kaffee mit einem Handfilter perfektionieren kannst, angefangen bei der Auswahl der Bohnen bis hin zur letzten Verkostung.

  • Die richtige Menge Kaffeebohnen

Beginne mit 19g frisch gemahlenen Kaffeebohnen. Die Wahl der Bohnen ist entscheidend für das endgültige Geschmackserlebnis. Achte auf frische Bohnen und wähle je nach Vorliebe zwischen verschiedenen Röstgraden und Herkunftsregionen.

  • Die richte Menge Wasser

Benutzt du zu viel Wasser wird der Kaffee zu Wässrig. Benutz du zu wenig Wasser wird der Kaffee zu Kräftig. In dieser Anleitung benutze ich 300g Wasser. Passe deine Wassermenge bei deinen nächsten Brühvorgang an, je nachdem was du lieber Magst.

  • Die richtige Temperatur des Wassers

Ist das Wasser zu Heiß, wird dein Kaffee zu Bitter. Ist dein Wasser zu Kalt, wird dein Kaffee Saurer. Finde deine richtige Tempertur bei deinem Brühvorgang. Solltest du keinen Wasserkocher haben bei dem du die Temperatur nicht einstellen kannst. Lass dein Wasserkochen zu ende aufkochen bis er sich selbst abschaltet und schreib dir auf wie lange du ihn abkühlen lassen hast. Starte bei deinem ersten versuch mit 4 Min. Sollte dein Kaffee beim ersten versuch zu Sauer sein, warte das nächste mal nur 3 Min. Ist dein Kaffee Bitter, warte das nächste mal 5 Min.

 

Mein Tipp an dich! Fang einfach an und schaue wie dein Kaffee Schmeckt. Wenn du was änderst, ändere immer nur ein Parameter, sonst weist du am ende nicht woran es gelegen hat und was zu einer veränderung geführt hat.

Wir Fangen an!

 

Schritt 1: Die Blumingphase

Die Blütephase ist der erste Schlüssel zu einem großartigen Kaffee. Gießen Sie zunächst 50g Wasser über das Kaffeemehl und lassen Sie es für 30 Sekunden ruhen. Während dieser Zeit entweicht Kohlendioxid aus den Bohnen, was zu einer gleichmäßigeren Extraktion führt und die Aromen freisetzt.

Schritt 3: Das Aufgießen

Nach der Blütephase ist es Zeit, das restliche Wasser hinzuzufügen. Gießen Sie in 50g-Schritten weiteres Wasser über das Kaffeemehl, wobei Sie darauf achten, dass das Wasser stets kurz vor dem vollständigen Abfließen ist. Dies gewährleistet eine gleichmäßige Extraktion und verhindert Überextraktion oder Unterextraktion, was zu einem ausgewogenen und reichhaltigen Geschmack führt.

Schritt 4: Die Perfektionierung

Während des Aufgießens ist es wichtig, den Prozess zu überwachen und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen. Stellen Sie sicher, dass das Wasser gleichmäßig über das Kaffeemehl verteilt ist, um eine konsistente Extraktion zu erreichen. Experimentieren Sie mit verschiedenen Mahlgraden und Wassertemperaturen, um Ihren persönlichen perfekten Kaffee zu finden.

Schritt 5: Porbiere deinen Kaffee

Sobald Sie die gewünschte Wassermenge erreicht haben, ist es Zeit, Ihren handgefilterten Kaffee zu genießen. Gießen Sie ihn in Ihre Lieblingstasse und nehmen Sie sich einen Moment, um die Aromen zu genießen. Achten Sie auf Nuancen von Fruchtigkeit, Säure und Süße und lassen Sie sich von den subtilen Unterschieden überraschen, die eine sorgfältige Handfiltration hervorbringen kann.

 

 

Zurück zum Blog